Datenschutzerklärung

Nachfolgend informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten (im Folgenden kurz als „Daten“ bezeichnet) ebenso wie über die Ihnen zustehenden Rechte.

Wir haben etliche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um den Schutz Ihrer Daten möglichst lückenlos zu halten. Dennoch können Datenübertragungen im Internet Sicherheitslücken aufweisen, so dass absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Es steht Ihnen daher frei, Daten auch auf klassischen Wegen, z.B. telefonisch an uns zu übermitteln.

Die verwendeten Begrifflichkeiten wie personenbezogene Daten, betroffene Person, Verarbeitung, Profiling, Verantwortlicher, Auftragsverarbeiter, Empfänger, Dritter, Einwilligung sind dem Gesetz entnommen und in Art. 4 DSGVO definiert.

1.Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die

Praxisgemeinschaft

Dr. med. Florian Lippl und Guido Ritscher
Arabellastraße 29
81925 München

Telefon +49 89 9200410
Fax +49 89 914221
info@lippl-ritscher.de

2. Aufruf der Internetseite

Beim Aufruf unserer Internetseite werden durch den Browser folgende Daten zeitlich begrenzt in den Server-Logfiles gespeichert:

– Verwendeter Browsertyp und Version

– Vom zugreifenden System verwendetes Betriebssystem

– Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sog. Referrer)

– Unterinternetseiten, die auf unserer Internetseite angesteuert werden

– Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite

– Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse)

– Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems

– Sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf die Sie als betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um Inhalte unserer Internetseite auszuliefern und zu optimieren, die dauerhafte Funktionsfähigkeit zu gewährleisten und um Strafverfolgungsbehörden im Falle von Cyberangriffen die notwendigen Informationen bereitzustellen. Die Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch Sie als betroffene Person angegebenen Daten gespeichert. Soweit keine weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, werden die Daten nach sieben Tagen gelöscht bzw. es wird die jeweils älteste Logdatei überschrieben.

3. Cookies

Unser Internetauftritt verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies. Es werden keinerlei Drittanbieter-Cookies oder Tracking- und Marketing-Technologien eingesetzt. Technisch notwendige Cookies ermöglichen Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche. Die Internetseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Cookies automatisch mit Schließen des Browsers gelöscht werden. Cookies, die wir bereits gesetzt haben, können Sie jederzeit über den Browser löschen.

4. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Vertragserfüllung (z.B. Erbringung einer Dienstleistung, Behandlungsvertrag) oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen

Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z.B. Erfüllung steuerlicher Pflichten oder Überprüfung 3G-Nachweis)

Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO, in seltenen Fällen lebenswichtige Interessen (z.B., wenn ein Besucher sich verletzt und seine Personalien oder lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssen)

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unserer berechtigten Interessen sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen;

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung für bestimmte Zwecke (z.B. Zusendung eines Newsletters)

Im Rahmen dieser Datenschutzhinweise teilen wir Ihnen die speziell für die jeweiligen Verarbeitungsprozesses geltenden Rechtsgrundlagen mit.

Diese Internetseite hat über die beschriebene, technisch und organisatorisch notwendige Verwendung der Daten hinaus kein Interesse daran, Ihre Daten zu speichern. Ihnen steht als Nutzer unseres Angebots ein Auskunftsrecht über solche personenbezogenen Daten zu, die wir über Sie gespeichert haben. Sind diese Daten unrichtig, können Sie deren Berichtigung, Sperrung und Löschung verlangen.

5. Kommunikation

Um eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns zu ermöglichen, finden Sie in unserem Impressum eine allgemeine E-Mail-Adresse. Sofern Sie per E-Mail mit uns in Kontakt treten, verarbeiten wir die dabei von Ihnen angegebenen Daten, den Inhalt sowie die Historie der Kommunikation. Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zum Zweck der Abwicklung und Beantwortung Ihrer Anfrage sowie für den Fall von Anschlussfragen. Diese Verarbeitung erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO oder Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO im Falle einer bereits bestehenden Vertragsbeziehung. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte. Nach vollständiger Abwicklung Ihrer Anfrage und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen werden Ihre Daten gelöscht, sofern keine anderen gesetzlich zulässigen Zwecke einer Löschung entgegenstehen.

6. Behandlungsvertrag

Um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Arzt und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen, verarbeiten wir Ihre Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Abs. 1 Nr. 1 lit. b BDSG.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Empfänger Ihrer Daten können vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein. Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

Wir bewahren Ihre Daten nur so lange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist. Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen laut Paragraf 28 Absatz 3 der Röntgenverordnung.

7. Speicherdauer

Wir verarbeiten Ihre Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies in Verordnungen, Richtlinien, Gesetzen oder Vorschriften, vorgesehen ist.
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

8. Ihre Rechte

Ihnen stehen als „betroffene Person“ im Sinne der DSGVO folgende Rechte zu, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 21 DSGVO ergeben:

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden. Sofern dies der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese Daten nach Art. 15 DSGVO sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Sie haben das Recht auf Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung der Sie betreffenden Daten nach Art. 16 DSGVO.

Sie haben das Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten nach Art. 17 DSGVO („Recht auf Vergessenwerden“), es sei denn gesetzliche oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen oder andere gesetzliche Pflichten bzw. Rechte zur weiteren Speicherung stehen dieser entgegen.

Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der Voraussetzungen des Art. 18 Abs. 1 lit. a bis d DSGVO erfüllt ist.

Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Sie haben ferner das Recht nach Art. 77 DSGVO, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht nach Art. 21 DSGVO gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Widerspruch kann insbesondere jederzeit gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Widerrufsrecht bei Einwilligungen

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung kann telefonisch, per E-Mail, ggf. per Telefax oder an unsere Postadresse formlos mitgeteilt werden. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Wir verzichten auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

9. Einbindung externer Schriften (Google Fonts)

Innerhalb unserer Internetseite nutzen wir Google Fonts des Anbieters Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland). Wenn Sie unsere Internetseite besuchen, werden die Schriften über einen Google-Server nachgeladen. Durch diesen externen Aufruf werden Daten an die Google-Server übermittelt. So erkennt Google auch, dass Sie bzw. Ihre IP-Adresse unsere Internetseite besucht. Durch jede Google Font Anfrage können auch Informationen wie IP-Adresse, Spracheinstellungen, Bildschirmauflösung des Browsers, Version des Browsers und Name des Browsers automatisch an die Google-Server übertragen werden.

Google Fonts ist ein wichtiger Baustein, um die Qualität unserer Internetseite hoch zu halten. Alle Google-Schriften sind automatisch für das Web optimiert. Dies spart Datenvolumen und ist speziell für die Verwendung bei mobilen Endgeräten ein großer Vorteil. Wenn Sie unsere Seite besuchen, sorgt die niedrige Dateigröße für eine schnelle Ladezeit. Rechtsgrundlage für die Verwendung von Google Fonts ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unsere Internetseite ansprechend und einheitlich darzustellen.

Die Font-Dateien werden bei Google ein Jahr gespeichert. Google verfolgt damit das Ziel, die Ladezeit von Internetseiten grundsätzlich zu verbessern. Wenn Millionen von Internetseiten auf die gleichen Schriften verweisen, werden sie nach dem ersten Besuch zwischengespeichert und erscheinen sofort auf allen anderen später besuchten Internetseiten wieder. Manchmal aktualisiert Google Schriftdateien, um die Dateigröße zu reduzieren, die Abdeckung von Sprache zu erhöhen und das Design zu verbessern.

Welche Daten grundsätzlich von Google erfasst werden und wofür diese Daten verwendet werden, können Sie unter https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.

10. Online-Terminvereinbarung

Sie können auf unserer Internetseite online einen Termin vereinbaren. Dabei werden Sie auf die arzt-direkt Website der zollsoft GmbH, Ernst-Haeckel-Platz 5/6, 07745 Jena weitergeleitet. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie unter https://arzt-direkt.de/datenschutz/. Bei einer Terminbuchung werden die von Ihnen eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Dies sind Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum sowie Behandlungs- und Versicherungsart. Zusätzlich können Sie einen Nachrichtentext verfassen. Bei Absenden der Nachricht werden zudem Ihre IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit gespeichert.

Die Daten dienen uns zur Identifikation, zur Kommunikation und zur Leistungserbringung. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unser berechtigtes Interesse mit Ihnen vertragsbezogen zu kommunizieren (z.B. Rückfragen, Terminerinnerungen).

Die Daten werden auf dem Webserver temporär gespeichert und anschließend verschlüsselt an den lokalen Server unseres Praxisinformationssystems übermittelt. Die eingegebenen Daten werden spätestens am Ende eines jeden Kalenderquartals automatisch auf dem Webserver gelöscht und sind dann nur noch in unserem lokalen Praxisinformationssystem als Termininformation hinterlegt.

11. Bewerbungen

Die von Ihnen im Rahmen einer Bewerbung z.B. per E-Mail zur Verfügung gestellten Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bewerbung genutzt, dies ist durch Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu legitimiert. Wir geben Ihre Daten innerhalb unseres Betriebs ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Alle mit der Verarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Ihre Daten sowie die uns übersandten Unterlagen (z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationen etc.) werden maximal sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (Stellenvergabe an Sie oder eine andere Person) gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung rechtlich erforderlich oder zulässig ist.

12. Ärzte-Bewertungsportal

Sie haben die Möglichkeit auf dem Ärzte-Bewertungsportal jameda Bewertungen zu verfassen und zu veröffentlichen. Dabei werden auf Rechtsgrundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) Zugriffsdaten, Kontaktdaten sowie Bewertungsinhalte zum Zweck der Veröffentlichung der Bewertungen sowie Prüfung der Bewertungen auf Authentizität bzw. auf Rechtsverstöße durch jameda verarbeitet. Die Speicherdauer beträgt bis zum Widerruf der Einwilligung maximal 10 Jahre. Empfänger der Kontaktdaten, Bewertungsinhalte oder Behandlungsbelege können Dienstleister für Messaging-Services auf Rechtsgrundlage von Art. 28 DSGVO sein. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch jameda finden Sie unter https://www.jameda.de/jameda/datenschutz.php.

13. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte unseres Betriebs ist erreichbar unter:

Computer Bauer & Liebchen GmbH
Maximilianstraße 69
87719 Mindelheim

Theresa Liebchen
Telefon: 08261 / 23285-60
info@bauer-liebchen.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

14. Kontakt und Stand der Datenschutzerklärung

Möchten Sie mit uns in Kontakt treten bezüglich der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Informationspflichten oder Rechte, die Sie als Betroffener haben oder haben Sie ganz allgemein Fragen oder Anregungen, zögern Sie bitte nicht. Sie erreichen uns unter den oben in Abschnitt 1 genannten Kontaktdaten.

Für alle sonstigen Fragen stehen wir ebenso gerne zur Verfügung, so dass Sie bitte einfach Kontakt mit uns aufnehmen.

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und wird fortlaufend aktualisiert. Sie kann jederzeit auf unserer Internetseite von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden. (Stand August 2022)